Der Schwedische Musik Streaming Dienst Spotify verkündet Markteinführung in den USA!

 

Der Zugang zu Spotify dem Schwedischen Musik Streaming Dienst ist nun auch in Amerika möglich.

 

Der Zugang zu Spotify dem Schwedischen Musik Streaming Dienst ist nun auch in Amerika möglich.

Die Gründer von Spotify (Quelle: Spotify Ltd)

 

 

Nach zwei Jahren intensiver Verhandlungen mit den vier größten Plattenfirmen, Universal, Sony, EMI und Warner Music, war es endlich geschafft und Spotify verkündet dass sie nun auf dem weltgrößten Markt präsent und verfügbar sein werden.
Kostenlose Nutzung dieses Dienstes ist in den USA aber nur auf Einladung möglich.
Ansonsten ist der Zugang in den USA für 4,99 $ im Monat zu haben. Wer Home und Mobilen Zugang  nutzen möchte, ist mit Monatlich 9,99 $ dabei.

 

Aufgrund der Markteinführung in den USA als achtes Land ausserhalb Europas, mussten die Bedingungen für die Kostenfreie Nutzung komplett geändert werden.
In Europa wird es aber weiterhin ein kostenloses und werbefinanziertes Angebot zu den Abonnement Möglichkeiten geben.

Der Schwedische Musik Streaming Dienst Spotify streamt derzeit “Millionen” von Musiktiteln auf Computer und auf iPhone and Co.
Durch seine  Social Media Elementen können die Nutzer ihre Lieblingssong aber auch ihre ganzen Playlisten per Drag and drop mit ihre Familie und Freunden austauschen und das alles dann auch mit Hilfe von SMS, eMail, oder Facebook versenden.

Laut Spotify ist mit Hilfe der Socialen Medien so um die 250 Millionen Playlisten auf der ganzen Welt mit Freunden ausgetauscht worden.

Durch seine  Social Media Elementen können die Nutzer ihre Lieblingssong aber auch ihre ganzen Playlisten per Drag and drop mit ihre Familie und Freunden austauschen und das alles zum beispiel mit SMS, eMail, oder Facebook versenden. Laut Spotify ist mit Hilfe der Socialen Medien so um die 250 Millionen Playlisten auf der ganzen Welt mit Freunden ausgetauscht worden.

Seite 2009, wo Spotify in England gestartet war, ist inzwischen der Dienst im Digitalen Bereich die zweitgrösste Quelle für die Einnahmen der Europäischen Plattenfirmen ausserhalb Deutschlands.

In Amerika wird Spotify als große Bedrohung für die Bestehenden Anbieter wie, Pandora, Rhapsody, Mog, Amazon und auch Apple angesehen, denn der Analyst von Albert Reid & Co,  Rich Tullo sagte vor kurzem, dass Spotify die größte Herausforderung an alle derzeit bestehenden digitale Musikdienste sein wird.

Da Facebook und Spotify inzwischen auch verstärkt über eine zukünftige Zusammenarbeit nachdenken und wohl auch schon planen soll, wo der Dienst allen Facebook Nutzern zugänglich sein wird und jeder sieht wie gut zum Beispiel Zynga mit Facebook zusammen arbeitet, ist es nur verständlich, dass alle Mitbewerber sich Sorgen machen.

Da Facebook und Spotify inzwischen auch verstärkt über eine zukünftige Zusammenarbeit nachdenken und wohl auch schon planen soll, wo der Dienst allen Facebook Nutzern zugänglich sein soll und jeder sieht wie gut zum Beispiel Zynga mit Facebook zusammen arbeitet, ist es nur verständlich, dass alle Mitbewerber sich Sorgen machen.Facebook erhofft sich von dem neuem Dienst und den neuen interessanten Inhalten noch mehr Nutzer, die durch den Gebrauch des Musikstreaming viel länger auf Facebook verweilen und gemeinsam mit Freunden Musik über Facebook hören können.
Mit dem Start in den USA ist nun Spotify in der optimalen Position, wo es nun möglich ist zusammen mit Facebook die geplante Einbindung von Musik in das Sociale Netzwerk durch zu führen.

 

Die Risikokapitalgeber Li Ka-shing (Drei), Founders Fund (Peter Thiel) und Accel Partners (Jim Breyer), die in Facebook wie auch in Spotify Finanziell stark vertreten sind, werden es begrüssen!

In Deutschland ist dieser Dienst leider noch nicht erhältlich, was sicherlich auf das Verhalten  der GEMA zurück zu führen ist.

Deutschland sollte seine Politik diesbezüglich mal endlich überdenken und sich schneller auf innovative Geschäftsmodelle zulassen und nicht wieder einmal im internationalen Vergleich hinter her hinken nur weil es einigen Leuten in der GEMA nicht in den Kram passt!

Link:

http://www.spotify.com/int/

 


 

Post to Twitter