Facebookseite von Schleswig Holstein wird nicht abgeschaltet

 

Schallende Ohrefeige für Thilo Weichert!

 

 

 

 

Die Landesregierung von Schleswig Holstein folgt nicht dem Willen des “Datenschützers” Thilo Weichert, der von der Landesregierung forderte, dass sie ihre Facebook Seite vom Netz nimmt.

 

 

 

 

Am 31 Oktober sollte nach dem Willen von Thilo Weichert die Fanseite auf Facebook deaktiviert werden, aber die Landesregierung lies durch ihrem Staatssekrtär Arne Wulf, dem Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert mitteilen, dass die Landesregierung seine Auffassung nicht teilt, aber ihre Besucher auf die Umstände Hinweisen will, was passiert, wenn sie den Like Button drücken.

Die Landesregierung teilt die Rechtsauffassung von Thilo Weichert nicht und lies sich das durch zwei unabhängige Rechtsgutachten bestätigen.

In Politikerkreisen sieht man das Vorgehen von Thil Reichert als überzogen an und ist auch der Meinung, dass Thilo Reichert mit seinen Forderungen über das Ziel hinaus geschossen ist.

 

Post to Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>