Facebook, Google+ und kommt jetzt Tulalip als drittes grosse Soziales Netzwerk!?

 

Arbeitet Microsoft jetzt auch an einem eigenem sozialen Netzwerk mit dem Projektnamen „Tulalip“

 

Arbeitet Microsoft jetzt auch an einem eigenem sozialen Netzwerk mit dem Projektnamen „Tulalip“

 

Nachdem Google mit seinem Google+ ordentlich für Aufregung in den Sozialen Medien gesorgt hatt, versucht nun auch Microsoft das Feuer in der Gerüchteküche neu anzufachen!
Der IT-Blog „Fusible“ meldete es als erster, das eine Seite im Internet auftauchte, die das Anmeldefenster für Tulalip zeigte.
Microsoft scheint wohl sehr unter Druck zu stehen, denn wie würde man sich denn sonst solche ein zufällige „Panne“ im Hause von Microsoft vorstellen.
In Wirklichkeit glaubt das Microsoft sowieso kein Mensch, dass hier mal ganz aus Versehen Microsoft eigene Ideen und das Design für ein neues soziales Netzwerk der ganzen Welt offenbart wird.

 

 

 

Zu sehen war auf der Website:

“Mit Tulalip, finden Sie, was Sie wollen und kommen Sie leichter als je zuvor an Wissen.”

Weiterhin waren nicht funktionierende Links die für

“Sehen Sie, wie es funktioniert”

“Datenschutz”

und “Terms of Service” standen.

 

Vor allem, dass ganz „Zufällig“ auch gerade dann ein paar iT Insider auf socl.com gehen und diesen Entwurf sehen ist wohl schwer zu Glauben, zumal das ganze genau so schnell wieder verschwand, wie es sichtbar war.

Wer jetzt auf socl.com geht, liest den Satz:

Socl.com is an internal design project from a team in Microsoft Research which was mistakenly published to the web.

We didn’t mean to, honest.

“Danke für den Besuch Socl.com, dies ist ein internes Design-Projekt von einem Team in Microsoft Research, die fälschlicherweise im Web veröffentlicht wurde, wir wollten das nicht, ehrlich.“

Die Domain socl.com lässt allein schon erahnen, dass es sich hier um ein sociales Projekt handelt, aber in wie weit es komplett eigenständig, oder sich viele Dinge mit Facebook und Twitter teilt, vermag noch keiner zu sagen.

Zumindestens wäre laute dem Design die Anmeldung offenbar über ein schon bestehendes  Facebook bzw. Twitter Konto möglich.

Wer Microsoft kennt, weis ja das Microsoft die Suchmaschine „Bing“ betreibt und könnte denken, dass dies sehr nach einem Gegenpart für das Social Search von Google aussieht womit Google, wenn gewünscht, die Suchergebnisse mit den Daten von bekannten und Freunden versieht.

Die Domain Socl.com ist seit 12. Juli 2011 auf Microsoft registriert.

 

Allerdings hat nun Microsoft ärger mit den Tulalip Indianern, die gegen die Verwendung ihres Namens für Projekte von Microsoft sind.

Nach Berichten der Zeitung ‘The Daily Herald‘, sind die Tulalip Indianer sehr überrascht gewesen, dass Microsoft ein neues Projekt mit diesem Namen versehen hat und sehen in der Verwendung ihres Namens durch Microsoft eine Art Markenrechtsverletzung.

John McCoy ein Mitglied des Stammes und sitzt für die Demokraten im US-Repräsentantenhaus ist empört, dass der Name seines Stammes ohne dessen Erlaubnis benutzt wurde.

 

 


Post to Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>