Einblick in Ihre Privatsphäre ist Google 5 Euro Wert

Google Projekt befragt freiwillige Google User nach ihre Internet Erfahrungen.

 

 

 

Google Projekt befragt freiwillige Google User nach ihre Internet Erfahrungen.

 

 

 

So sollen Verhalten im Internet von freiwilligen Internet User gespeichert werden.

Google will mit seinem neuen Programm „Screenwise“ bei ausgewählten Nutzern gegen Bezahlung ihr Surfverhalten mitlesen und dokumentieren.

So ist angedacht, dass freiwillige Internet Anwender für monatlich 5 Euro, die über einen Amazon Gutschein vergütet werden, Google gestatten alle Aktionen auf dem betreffenden Google Konto für Statistiken und Dokumentationen zu verwenden.

 

Google will damit Einsicht ist das Verhalten von „normalen“ Internet Usern zu erkennen und dadurch Verbesserungen an den Google eigenen Produkten und Dienstleitungen vornehmen zu können.

.

.

 

Google sagt dazu auf Search Engine Land :

“Wie viele andere Web- und Medien- Unternehmen, wollen wir der Panel Forschung helfen und damit unseren Nutzern besser zu dienen, indem wir dadurch mehr über die Mediennutzung der Menschen lernen, hier im Web und anderswo.

Dieses Panel ist ein solches kleines Projekt, das in der Nähe der Anfang des Jahres gestartet.

Natürlich ist jedem völlig freigestellt, dem beizutreten.

Die Menschen können wählen und teilnehmen, wenn es von ihrem Interesse ist (oder wenn das Geschenk Appelle) und jeder, der nicht teilnimmt hat die vollständige Transparenz und Kontrolle darüber, was Internet-Nutzung im Panel enthalten wird.

Die Leute können auf dem Panel, so lange bleiben, wie sie möchten, oder auch zu jeder Zeit dies beednen. ”

 

In dem Online- Magazin Ars Technica wurde berichtet, dass Google das Screenwise- Projekt auch noch auf einem zweiten Weg realisieren möchte.

 

In dem Online- Magazin Ars Technica wurde berichtet, dass Google das Screenwise- Projekt auch noch auf einem zweiten Weg realisieren möchte.

So versendete Google Anfragen an Mitglieder des Knowledge Networks, wo andere Unternehmen mit dem Google bei der Studie zusammenarbeiten, ob sie bereit wären an dem sogenannten Screenwise Panel teilzunehmen.

Hierbei geht es nicht um ein Browser- Plugin, sondern sollen hierbei bei den Nutzern ein Router in ihr Heimnetzwerk einbinden, der von Google bereitgestellt wird.

Mit dem Router wird dann auch aufgezeichnet, wann der/die Nutzer anfängt zu surfen und wie lange er im Internet surft.

Geplant sind, dass 2.500 Teilnehmer von Google für das Screenwise Panel gewonnen werden.

Wobei hier bei diesem Projekt die Belohnungen deutlich höher ausfallen soll.

So werden von Google für die Teilnahme 100 US-Dollar und noch einmal 20 US-Dollar für jeden Monat, den der Nutzer bei der Studie mitmacht, gezahlt.

Google versichert, das zwar alle gesammelten Daten gespeichert und ausgewertet werden, aber sie nicht Personengebunden sein werden und somit nicht an einzelne Personen zurück verfolgt werden können.

Link:

 

Google/Screenwisepanel

 

 

Post to Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>